Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Beliebt:
Alles:
Anzeige:

Interview: Tim Seithe von Tillhub

Tim Seithe von Tillhub

Herr Seithe, welches Problem wollen Sie mit Tillhub lösen?

Bei der Produktentwicklung der Tillhub-Kasse haben wir die speziellen Bedürfnisse des Einzelhandels in den Fokus gestellt. Neben optimierten Verkaufsprozessen bietet die Tillhub-Kasse daher eine digitale Buchhaltung, die Händlern viel Arbeit und Zeit spart. Insbesondere Händler mit mehreren Filialen profitieren von der Kasse, denn das integrierte Dashboard fungiert als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Kassen und Filialen und stellt Umsatzanalysen in Echtzeit zur Verfügung. Mitarbeiter- und Kundenmanagement komplettieren das Angebot. Unsere Kunden schätzen auch die Offline-Funktion sehr, denn so können sie selbst bei instabiler Internetverbindung zuverlässig kassieren.

Wie setzen Sie sich gegen die Konkurrenz durch?

Wir setzen auf die Kombination aus Innovation und Branchenerfahrung. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit Partnern wie Seithe & Partner, Epson oder CCV können wir auf jahrzehntelange Markt- und Branchenkenntnis zurückgreifen, um unseren Kunden das bestmögliche Produkt zu bieten. So sind wir zu Experten bei allen Themen rund um die Kasse geworden und unterstützen unsere Kunden insbesondere auch bei Fragen rund um die neuen Gesetzesanforderungen, die Anfang 2017 viele Händler zur Umrüstung am Kassenplatz zwangen. Das wird auch durch die brancheninternen Verbände wie die Handelsverbände Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen oder dem Deutschen Steuerberaterverband anerkannt, die uns als exklusiven Kooperationspartner empfehlen.

Kassensysteme müssen sicher sein – wie wird Tillhub diesem Anspruch gerecht?

Unsere Server stehen im einem der sichersten Rechenzentren Deutschlands in Oberhausen. Das nach dem internationalen Standard ISO/IEC 27001 zertifizierte Rechenzentrum erfüllt höchste Sicherheitsstandards. Für unsere Kunden bedeutet das maximale Sicherheit, Performance und unbegrenzte Skalierbarkeit. Modernste Technologien werden eingesetzt, um Ausfallsicherheit und eine zuverlässige Verfügbarkeit der Anwendungen zu gewährleisten. Durch die Verteilung großer Mengen von Anfragen oder umfangreicher Berechnungen auf mehrere parallel arbeitende Systeme wird eine Lastenverteilung garantiert. Unsere Kasse arbeitet zwar cloudbasiert, verfügt aber auch über eine Offline-Funktion. So kann selbst bei einem Zusammenbruch der Wlan-Verbindung zuverlässig weiterkassiert werden und die Kasse qualifiziert sich für mobile Geschäfte oder Messestände.

Welches sind Ihre wichtigsten Märkte nach Branchen?

Wir konzentrieren uns auf den Einzelhandel. Durch die enge Zusammenarbeit mit Seithe & Partner können wir hier auf über 20 Jahre Branchenerfahrung zurückgreifen und bei der Produktentwicklung die Bedürfnisse von Händlern in den Fokus stellen. Mittlerweile nutzen vor allem Kunden aus den Bereichen Mode, Beauty und Schreibwaren unsere Kasse. Durch unsere Kooperationspartnerschaft mit Fleurop sind auch sehr viele Kunden aus dem Bereich Floristik hinzugekommen.

Wo wird die Software von Tillhub programmiert?

Wir haben unseren Unternehmenssitz in Berlin, dort programmieren wir auch mit einem erfahrenen Team aus Entwicklern unsere Software.

Wo wird die Hardware gestaltet und entwickelt?

Wir arbeiten eng mit marktführenden Unternehmen wie Epson und CCV zusammen, über die wir unsere Hardware beziehen. Die Tillhub-Kasse läuft auf dem iPad von Apple.

Erfüllt Ihr Kassensystem die seit 2017 geltenden GoBD?

Ja, die Tillhub-Kasse erfüllt die Anforderungen des Bundesfinanzministeriums gänzlich. Alle Daten werden unveränderlich im Rahmen der Einzelnachweispflicht gespeichert. Eine Verfahrens-dokumentation sichert die progressive und retrograde Prüfbarkeit, auf die bei der Betriebsprüfung besonderer Wert gelegt wird. Auch die kommende Änderung 2020, die einen Manipulationsschutz für Kassen fordert, haben wir fest im Blick. Unsere Mitarbeiter sind Experten auf diesem Gebiet und wir sind uns daher sicher, dass wir die geforderte Zertifizierung erhalten werden.

Wo sehen Sie die größten Chancen und Potenziale für den Einzelhandel in den nächsten Jahren?

Cloud-Lösungen sind schon seit geraumer Zeit auf dem Vormarsch, das wird sich in den nächsten Jahren sicherlich ausbauen. Auch das Management von Kundendaten wird immer wichtiger werden, um eine individuelle, auf den Kunden zugeschnittene Beratung zu gestalten. So wird sichergestellt, dass der Kunde das Geschäft mit genau dem Produkt verlässt, das auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Cloud-Lösungen bieten die ideale Grundlage für ein solches Kundenmanagement. Neue Technologien machen es den Konsumenten zudem immer einfacher, Preise und Produkte zu vergleichen. Die Antwort des Einzelhandels darauf müssen Omnichannel-Lösungen sein, die Online- und Offline-Welt verbinden.

Wo steht Tillhub in drei Jahren?

Durch den ständigen Austausch mit unseren Kunden möchten wir unsere Kasse ständig optimieren und somit das bestmögliche Produkt für den Einzelhandel bieten. In Verbindung mit unserem Expertenwissen zu allen gesetzlichen Anforderungen beraten wir unsere Kunden bereits jetzt zuverlässig und werden uns so als Marktführer für den Einzelhandel durchsetzen.

15. Februar 2017

Auch interessant:

Unser Tipp: ready2order