Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Beliebt:
Alles:
Anzeige:

Über Vectron

Im Jahr 1990 gegründet ist Vectron heute einer der wichtigsten Anbieter von Kassensystemen und Kommunikationssoftware in Europa. In über 30 Ländern sind die Systeme des Unternehmens mit Sitz in Münster zu finden. In der dortigen Zentrale beschäftigt Vectron gut 130 Mitarbeiter, wovon allein 45 Prozent mit Forschung und Entwicklung beschäftigt sind. Die Münsteraner setzen bei ihren Produkten auf selbst entwickelte Hard- und Software, die sich durch große Robustheit und Zuverlässigkeit kennzeichnen. Nicht umsonst ist Vectron in 11 der 14 Zelte auf dem Oktoberfest in München vertreten. Und selbst im Kongo oder Südafrika kannst du auf Vectron-Kassensysteme treffen. 2013 rief Vectron die Zweitmarke Duratec ins Leben. Sie richtet sich besonders an Nutzer im Einstiegssegment, ist also besonders für Gastronomen und Kleingewerbetreibende interessant.

Kassensysteme von Vectron

Die Kassensysteme von Vectron sind:

  • POS Touch (12 und 15)
  • POS Vario II
  • POS Mini II
  • POS MobilePro II udn III

POS Touch (12 und 15)

Beim Typ POS Touch (12 / 15) handelt es sich um eine robuste Touchscreenkasse. Sie ist für die stationäre Nutzung ausgelegt und zeichnet sich durch ihr ergonomisches Design und das große TFT-Display entweder 12 oder 15 Zoll aus. Integriert sind neben der Kassensoftware mit allen erdenklichen Features auch ein Bedienerschloss, ein schneller Prozessor sowie mehrere Schnittstellen. So ist etwa die Datensicherung auf USB kein Problem. Die grafische Benutzeroberfläche kann individuell angepasst werden und ist damit in der Bäckerei genauso nutzbar wie im Café oder dem Getränkemarkt.

POS Vario II

Die POS Vario kombiniert die Vorteile einer Touchscreenkasse mit denen einer Tastaturkasse. Hier findest Du nämlich beides. So hat der Nutzer die Möglichkeit, ständig genutzte Funktionen auf die Tasten zu legen. Funktionen, die weniger gebraucht werden, lassen sich auf den Touchscreen legen. Ansonsten besitzt sie alle Vorzüge der POS Touch.

POS Vario II

Foto: Vectron Systems

POS Mini II

Die POS Mini ist die Reduktion der Vario auf das Wesentliche. Hier findest du einen kleinen Bildschirm (ohne Touch-Funktion) und eine mehr als ausreichend große Folien-Tastatur. Schnelle Bedienbarkeit und hohe Robustheit stehen hier im Vordergrund, ohne auf wichtige Funktionen zu verzichten.

POS Mini II

Foto: Vectron Systems

POS MobilePro (II und III)

Die POS MobilePro (II / III) sind vollwertige, mobile Touchscreen-Kassensysteme und dabei nicht von einer Serverstation abhängig. Sie sind ideal für den Außeneinsatz geeignet, da sie staub- und wasserdicht sind. Durch ihren intelligenten Speicher funktionieren sie auch in Bereichen ohne Funkabdeckung und gleichen sich online ab, wenn sie wieder ins Funknetz kommen. Beide Systeme besitzen WLAN und Bluetooth, wobei die MobilePro III serienmäßig mit einem Transponder-Kartenleser ausgestattet ist. Die mobilen Kassensysteme lassen sich außerdem umfassend erweitern.

Kassensystem-Apps von Vectron

Auch Nutzer, die ihre vorhandene Hardware, wie ein Android- oder iOS-Gerät nutzen wollen, können auf Vectron zurückgreifen. Die Münsteraner stellen dafür eine Kassen-App bei „Google play“ und im „App Store“ bereit. Im Demomodus lässt sie sich kostenlos ausprobieren. So wird aus deinem iPad im Handumdrehen ein Kassensystem. Die App ist speziell auf das mobile Kassieren ausgelegt und stellt alle wesentlichen Bedienelemente auf dem Display dar. Du kannst sie auch in ein bestehendes Kassensystem integrieren, um beispielsweise in der Hochsaison preiswert weitere Kassiermöglichkeiten zu realisieren. Da die App monatsweise gebucht wird, deaktivierst du sie einfach nach der Saison.

Kundenbindung (CRM Tools) bei Vectron

Vectron hat für die Kundenbindung ein eigenes Tool entwickelt, und zwar bonVito. Damit kannst du beispielsweise digitale Stempelhefte, Coupons oder Sammelpunkte verwalten. Auch Online-Reservierungen, Kundenkarten oder die Gewährung von Direktrabatten ist problemlos möglich. Auch lassen sich damit Bestellungen im Onlineshop abwickeln, um so Ladengeschäft und Internetauftritt effektiv zu verknüpfen. bonVito lässt sich in Modulen zu allen Kassensystemen dazubuchen oder ist im Komplettpaket inklusive Kasse erhältlich.

Zusatzgeräte für Kassensysteme von Vectron

Die Kassensysteme von Vectron können durch ein Kundendisplay ergänzt werden. So erfährt dieser sofort den Preis der gekauften Ware und es kommt zu keinen Irritationen. Die Displays sind in unterschiedlichen Größen sowie als Farb- oder einfache LCD-Anzeige erhältlich.

Kundendisplay C100

Foto: Vectron Systems

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit dank des Transponders Vectron T10 bargeldlose Zahlsysteme via RFID-Reader zu installieren. Besonders für Clubs sind diese Systeme geeignet. Der Gast erhält eine Karte, zahlt mit ihr an der Bar, indem er sie auf den Transponder legt, und rechnet erst beim Verlassen des Clubs die Gesamtsumme ab.

Einsatzbereiche / Flexibilität der Vectron Kassensysteme

Kassensysteme von Vectron lassen sich in allen Bereichen von Gastronomie über Hotel bis hin zu Einzelhandel einsetzen. Da die Bedienoberfläche sich flexibel gestalten lässt, können sie praktisch allen Betriebsanforderungen gerecht werden. Per VectronScript kann beispielsweise Hotelsoftware einfach eingebunden werden. Auch andere Funktionserweiterungen sind möglich. Warenbestandswarnungen lassen sich genauso integrieren wie Abholinformationen, die per SMS versendet werden.

Finanzamt-Konformität der Vectron Kassensysteme

Alle Kassensysteme von Vectron sind zu 100 Prozent GoBD-konform und INSIKA-kompatibel.
Auch für Österreich spricht das Unternehmen die Garantie aus, dass die Systeme die digitale Signatur unterstützen und vorbereitet sind für alle Vorgaben der Registrierkassenpflicht.

Datensicherheit der Vectron Kassensysteme

Auch beim Thema Datensicherheit kennt Vectron keine Kompromisse und erfüllt alle gesetzlichen Vorgaben.

Service von Vectron

Für alle Kassensysteme bietet Vectron einen umfassenden Full Service an. Das beginnt bei der Reparatur der Kasse bei Defekten bis hin zu Ersatzgeräten. Auch Verschleißteile wie die Touchpanels oder Netzteile sind in diesem Service mit inbegriffen. Darüber hinaus erhält man alle Updates der Kassensoftware gratis dazu. Die Full-Service-Verträge sind über 2, 3, 4 und 5 Jahre abschließbar. Darüber hinaus beraten dich die Vertriebspartner von Vectron direkt vor Ort.
Der Reparaturservice ist übrigens 24 Stunden und sieben Tage die Woche verfügbar.

Kosten / Gebühren bei Vectron

Die Anschaffungskosten für Vectron-Kassensysteme liegen zwischen 2000 und 4000 Euro plus der im Land gültigen Mehrwertsteuer. Alle Systeme lassen sich auch leasen. Hier geht es mit 50 Euro pro Monat los. Die Vectron-App ist bereits ab 40 Euro pro Monat erhältlich.
Das Tool bonVito ist in verschiedenen Tarifen erhältlich, die nutzungsbezogen (jede Transaktion eine kleine Gebühr) oder mit einer monatlichen Pauschale abgerechnet werden können. Die Preise richten sich hier nach der Anzahl der Module (Stempelheft, e-Payment, Online-Reservierungen usw.) und der Anzahl der Filialen, in denen das Tool genutzt werden soll.

Vectron in den sozialen Medien

Vectron betreibt einen eigenen Blog, auf regelmäßig über große und kleine Neuigkeiten aus dem Unternehmen berichtet wird. Auch werden Tipps gegeben, wie etwa Feiertage marketingtechnisch gut ausgenutzt werden können. Selbst Videoberichte sind auf dem Vectron-Blog zu finden.

Eine eigene Facebook-Seite oder ein Twitter-Account haben die Münsteraner nicht, aber einen gut ausgebauten Youtube-Channel. Hier findest du jede Menge Videos des Unternehmens über Produkte sowie auch Kunden, die Kassensysteme der Münsteraner nutzen und das sogar in verschiedenen Sprachen.

Fazit zu den Kassensystemen von Vectron

Keine Frage Vectron gehört zu den ganz Großen der Branche und stellt Kassensysteme für alle Ansprüche her. Sehr positiv fällt auf, dass Hard- und Software aus einem Hause kommen. Damit ist garantiert, dass beide Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Zudem ist die Software an die Bedürfnisse deines Unternehmens individuell anpassbar und kann einfach mit anderen Programmen kommunizieren, wie etwa Hotelmanagementsoftware. Durch die zahlreichen Fachhandelspartner und den großen Servicepool musst du auch keine Angst haben, dass deine Kasse tagelang nicht funktioniert oder du beim Einrichten keine Unterstützung bekommst. Darüber hinaus bringt das Kundenbindungstool bonVito viele Vorteile, wodurch du nicht nur neue Stammkunden gewinnst, sondern sogar deinen Online-Shop managen kannst. Dass dieser umfassende Service dabei nicht ganz billig ist, ist klar. Aber dafür hast du einen verlässlichen und erfahrenen Partner an deiner Seite.

Mehr über Kassensysteme:

zum Anbietervergleich

Vectron Erfahrungen

2.7
2.7 von 5 Sternen
3 Bewertungen
2.7 von 5 Sternen
3
3 von 5 Sternen
2 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
3 von 5 Sternen
3
3 von 5 Sternen
2 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
3 von 5 Sternen
2
2 von 5 Sternen
1 Bewertungen 2016
2 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Also die Politik der Firma Vectron ist einfach ,locke die Kunde binde die auf Leasing und alles andere ist uninteressant.Wir wurden falsch beraten,Mangelnde Service ,Support null, finde ich sehr schade .Ich versuche aus der ganze Situation raus zu kommen .Nie empfehlen. Mindestens in Landkreis Uelzen-Lüneburg.

  2. Wir haben seit 4 Jahren in mehreren Filialen Vectron Kassensysteme im Einsatz und sind rundum zufrieden. Wenn Fragen oder Schwierigkeiten auftreten, dann ist der Händler gut erreichbar und kümmert sich um eine schnelle Lösung oder Beantwortung. Seit gut 1 Jahr nutzen wir neben den Kassensystemen auch das Marketingmodul bonVito für Tischreservierung und Gutscheine. Auch hier funktioniert alles sehr gut.

  3. Den Punkt, das Vectron nicht ganz günstig ist, können wir nur bestätigen. Wir haben wegen einer Fehlberatung Jahrelang einige tausend Euros in das Kassensystem gesteckt. Vor einem halben Jahr war Schluss damit. Eine Erneuerung hätte uns wieder ein paar tausend Euro kosten sollen. Wir nutzen jetzt für unsere Gastronomie ein Kassensoftware welche auf normalen Windows Tablets im Netzwerk ohne viel Aufwand funktioniert und wo die Lizenz einmalig weit unter 200,- Euro kostet. Wir und ein anderer Gastro-Kollege – der das System schon seit mehr als 3 Jahren nutzt – sind damit super zufrieden, läuft einwandfrei. Klar bei dem günstigen Preis bekomme ich keine 24 Stunden-Hotline 365 Tage im Jahr, aber dafür sparen wir jetzt ein paar tausend Euros an Investment ein. Für unseren kleinen Betrieb war das Vectron System einfach viel zu groß, hat uns aber damals Vectron nicht gesagt. Will jetzt hier keine Schleichwerbung machen für unser aktuelles System, aber wer ein bisschen googelt wird früher oder später über die Kassensoftware für Windows stolpern. Wir mussten lernen, man braucht nicht immer das größte Kassensystem.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
zum Anbietervergleich Unser Tipp: ready2order Unser Tipp: ready2order