Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!

Über Lightspeed

Im Januar 2020 hat Lightspeed den deutschen Kassensystem-Anbieter Gastrofix übernommen. Dem ehemaligen Berliner Start-up wurden ein neuer Name und ein neues Design gegeben — das bewährte Kassensystem ist jedoch das gleiche (wir haben die Nutzer-Kommentare aus 2020 daher übernommen, s.u.). Lightspeed stattet Unternehmen in über 100 Ländern mit Cloud-basierten Lösungen aus und kann seinen deutschen Kunden damit noch mehr Produkte, Funktionen und Unterstützung bieten.

Speziell die 360-Grad-Strategie hebt das Kassensystem von vielen Wettbewerbern ab: Durch Schnittstellen und APIs können nahezu alle für den Unternehmenserfolg wichtigen Programme an die iPad-Kasse angeschlossen werden. Ob Buchhaltungssoftware, innovative Payment- und Self-Ordering-Lösungen oder Warenwirtschafts-Tools: Mittlerweile sind über 100 Programme kompatibel—Tendenz steigend.

Funktionsweise & Einsatzbereiche von Lightspeed

Lightspeed POS ist ein cloudbasiertes Kassensystem. Alle Daten aus der Kasse, wie z. B. Umsätze, Offenstände etc., werden in Echtzeit digital erfasst und sind über eine persönliche Cloud jederzeit einseh- und steuerbar. Mit seinen zahlreichen Basisfunktionen, praktischen Zusatz-Features und kompatiblen Partnerprogrammen wird Lightspeed POS zum echten Allrounder. Zudem bietet Lightspeed mit „eCom für Restaurants“ jetzt sogar Onlineshops an, die speziell auf die Bedürfnisse der Gastronomie abgestimmt sind.

Bei Lightspeed nutzt du das iPad als vollwertiges Bestellterminal und kannst es um beliebig viele stationäre oder mobile Endgeräte (iPad, iPad mini, iPod touch) erweitern. Die Mitarbeiter sind dank der mobilen Terminals immer nah am Gast und nehmen Bestellungen direkt entgegen. Produktions-Bons werden sofort an der Bar oder in der Küche ausgedruckt. Schöner Nebeneffekt der gelungenen intuitiven Bedienung: Teure Schulungskosten entfallen und auch neue Mitarbeiter oder Aushilfen können sofort loslegen.

Hardware von Lightspeed

Statt schwerfälliger und sehr teurer stationärer Kassen-PCs setzt Lightspeed auf die neueste Generation von Apple-Hardware. Zum Vergleich: Während du für herkömmliche Registrierkassen schnell Anschaffungskosten von mehreren Tausend Euro kalkulieren musst (Kosten für Wartung und Aufrüstung noch nicht inbegriffen), schlägt ein iPad oder iPhone lediglich mit wenigen Hundert Euro zu Buche. Du kannst natürlich auch dein bereits vorhandenes iPad, iPhone etc. nutzen. Und: Das System ist immer auf dem neuesten Stand, schließlich muss nur die Software upgedatet werden—kostenlos versteht sich.

Restaurant-Manager von Lightspeed

Für Unternehmer besonders spannend: Mit dem standardmäßig integrierten Restaurant-Manager von Lightspeed lässt sich der Betrieb bequem per Webbrowser verwalten, kontrollieren und nach eigenen Wünschen gestalten. Das funktioniert dank der Cloud an allen Orten mit Internet—also im Büro, zu Hause oder auch mal im Urlaub.

Der Restaurant-Manager gibt dir jederzeit einen Überblick über deine Umsätze, Bestellungen sowie meistgekaufte und weniger beliebte Produkte—in Echtzeit. Es gibt viele Dashboards und Auswertungsmöglichkeiten, die dir die Steuerung deines Restaurants erleichtern. Auch die benötigte Anzahl von Mitarbeitern kannst du für Stoßzeiten kontrolliert voraus planen. Preise und (zeitbasierte) Angebote lassen sich mit wenigen Klicks anpassen.

Offlinefähigkeit von Lightspeed

Für viele Anbieter ist Internetausfall problematisch. Lightspeed hat aus diesem Grund bewusst darauf geachtet, dass das System offlinefähig ist. Das heißt, dass alle Komponenten auch ohne ständige Internet-Verbindung voll funktionsfähig sind. Steuerung, Datenpflege und Auswertung funktionieren nämlich einfach und verschlüsselt über die Cloud, in der alle Daten gespeichert werden. So gehen sie niemals verloren, auch wenn dein Netz mal ausfällt.

Filialverwaltung bei Lightspeed

Die Aufrüstung klassischer Kassen für die Verwaltung von Restaurant-Ketten oder Filialbetrieben ist teuer und aufwändig. Bei Lightspeed entfällt dieser ganze Aufwand, stattdessen steuerst du deine Filialen einfach direkt in der Cloud. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zum einen stehen dir immer alle Transaktionsdaten sekundenaktuell zur Verfügung und du kannst einzelne Filialen unmittelbar miteinander vergleichen. Zum anderen musst du keine komplizierte Datenübertragung einrichten oder pflegen.

Finanzamt-Konformität des Lightspeed Kassensystems

Mit dem Lightspeed Kassensystem werden immer alle geltenden Vorgaben der Finanzbehörden (KassenSichV, GoBD, RKSV) automatisch erfüllt. Gesetzliche Änderungen werden durch regelmäßige, kostenlose Updates direkt übernommen. So arbeitet dein Kassensystem immer finanzamtkonform.

Seit dem 01.01.2020 gelten die strengeren Regeln der Kassensicherungsverordnung, so dass du deine Kasse mit einer technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausstatten musst. Diese garantiert, dass die im Kassensystem aufgezeichneten Daten vollständig und richtig übergeben werden. Lightspeed bietet dir hier sowohl eine Cloud- als auch eine Hardware-Lösung an.

Datensicherheit bei Lightspeed

Grundsätzlich werden alle Buchungsvorgänge vom Lightspeed Kassensystem registriert und dokumentiert, Manipulation ist somit ausgeschlossen. Die Software ist zertifiziert, alle Daten werden nach Bankenstandard gesichert.

Lightspeed spannt bei dir ein eigenständiges, verschlüsseltes WLAN-Netzwerk nur für das Kassensystem. Die Bestellterminals kommunizieren dabei verschlüsselt miteinander, und zwar unter Einhaltung hoher Sicherheitsstandards. Zudem wird jede Transaktion eines Geräts innerhalb weniger Sekunden mit deinen anderen Geräten im Netzwerk synchronisiert. Falls also wider Erwarten doch mal ein Gerät ausfallen sollte, sind alle Daten auf deinen anderen Geräten vollständig vorhanden. Lightspeed betreibt zwei identische Server-Cluster. Diese befinden sich räumlich getrennt in deutschen Rechenzentren mit separater Stromversorgung und mehrfach ausgelegter Internetanbindung. Jeder dieser beiden Server verfügt über redundante Festplatten, so dass der Ausfall einer Festplatte keinerlei Beeinträchtigungen oder Datenverlust verursacht.

Service von Lighspeed

Bei Schwierigkeiten ist das Support-Team von Lightspeed täglich von 8-21 Uhr für dich da—entweder telefonisch (0800-7244541) oder per E-Mail. Bei Bedarf kommt aber auch gerne jemand persönlich bei dir vorbei. Und da Lightspeed auf allen mobilen Apple-Geräten läuft, ist es kein Problem, wenn die Hardware streikt—du nimmst einfach ein anderes iPad und schon geht es weiter.

Kosten / Gebühren bei Lightspeed

Eine Checkout-Lizenz ohne Tischplan bekommst du bei Lightspeed bereits ab 59 Euro pro Monat—inklusive Cloud-Restaurant-Manager, regelmäßiger Updates und Support bei einer Vertragsdauer von 12 Monaten.

Optional können dann noch ein Raum-/Tischplan, DATEV-Einbindung, Küchenmonitor uvm. dazu gebucht werden.

Um das Kassensystem auszuprobieren, gibt es eine kostenfreie Demo-Version für 30 Tage.

Fazit zum Kassensystem von Lightspeed

Lightspeed ist eine extrem durchdachte Software-Lösung und gehört mit seinem multikompatiblen Ecosystem zu den wenigen 360-Grad-Anbietern im Markt. Du kannst die iPad-Kasse ganz an deine eigenen Bedürfnisse anpassen und mit den angeschlossenen Programmen deinen gesamten Betrieb bequem über die Cloud steuern. Du hast alle Betriebsabläufe immer im Blick und bist so in der Lage, zum Beispiel den Personaleinsatz besser zu planen und deinen Umsatz zu steigern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich ebenfalls sehen lassen: In der monatlichen Pauschale ist nicht nur die Softwarelizenz enthalten, sondern auch ein technischer 24/7 Notfall-Support. Ein wenig schade ist, dass einzelne zubuchbare Module kostenpflichtig sind, andererseits kannst du dir dein System ganz individuell zusammenstellen und zahlst nur für Funktionen, die du auch nutzt. Darüber hinaus kann das gesamte System auch ohne Internetanbindung betrieben werden, was es besonders sicher und stabil macht.

Mehr über Kassensysteme:

Anbieter besuchen

Lightspeed Erfahrungen

5
5 von 5 Sternen
3 Bewertungen
5 von 5 Sternen
5
5 von 5 Sternen
2 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
5 von 5 Sternen
2 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
5
5 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
5 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Wir kommen in unserem Café super gut mit der Bedienung von Gastrofix zurecht. Es ist leicht zu verstehen und man kann neue Artikel einfach anlegen und „Renner“ prominent im System anordnen und somit schneller mehr Umsatz generieren. Wir sind sehr zufrieden. Andere Anbieter sind vielleicht günstiger, aber bieten auch weniger Funktionen. - von Geesa M. | 7.04.2020
  2. Top Kassensystem! Ich arbeite schon seit ca 2 Jahren mit dem System und bin zufrieden. Momentan in der Krise wird die Bestellfunktion von resmio kostenlos angeboten mit der ich meinen Kunden jetzt Essen To-go anbieten kann. Das hilft. Würde Gastrofix empfehlen. - von Carsten J. | 30.03.2020
  3. Ich bin super zufrieden! Toller support! super freundliche Mitarbeiter, die mir jederzeit tatkräftig bei allen Fragen sofort beiseite standen. Das Kassensystem ist super easy und selbst meine Aushilfen können das System ohne große einweisung bedienen. Durch die Cloud sehe ich alle betriebseigenen Ergebnisse und kann meine Mitarbeiter von überall aus perfekt kontrollieren. Eine Wahnsinns Arbeitserleichterung! Ich empfehle jedem Gastronomen Gastrofix. - von Katharina | 23.01.2020

Teile deine Erfahrungen mit Lightspeed mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

Anbieter besuchen
Anbieter besuchen Unser Tipp: ready2order Unser Tipp: ready2order
Beliebt: