Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!

Kassensysteme für den Buchhandel

Kassensystemevergleich.de | letztes Update: 12.02.2020

Immer wieder hört man es: Buchläden haben es schwer, denn es wird immer weniger gelesen. Ob das wirklich so ist, kannst du vermutlich besser einschätzen als wir. Wovon wir wiederum wahrscheinlich mehr Ahnung haben als du, sind elektronische Registrierkassen. Die Anforderungen an solche Kassen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Welche speziellen Anforderungen der Buchhandel an Kassensysteme hat, liest du im Folgenden. Ebenso stellen wir dir geeignete Anbieter vor.

Anbieter

Wir haben die wichtigsten Anbieter für elektronische Registrierkassen für den Buchhandel zusammengesucht. Lies hier erste Infos zu ihnen in Übersicht. Details gibt es unter den jeweiligen „Mehr Infos“-Links.

Tillhub

Als erstes Kassensystem ist das iPad-basierte Tillhub zu nennen. Tillhub bietet neben einer umfangreichen Warenverwaltung, wie sie besonders für Buchläden wichtig ist, auch die Anbindung eines Online-Shops sowie Filialverwaltung. Mitarbeitern kannst du eigene Profile zuweisen und verschiedene Zugriffsrechte gewähren. Auch Kundenbindungstools stehen dir bei Tillhub zur Verfügung, zum Beispiel Geschenkkarten. Bei all dem wird natürlich das Wichtigste nicht vergessen: das Kassieren vor Ort. Scanner zum Einlesen von Bücher-Bardcodes findest du ebenso im tillhub-Shop wie Drucker und Kassenlade, falls du noch keine hast. Mehr Infos zu Tillhub

flour

Das Kassensystem von flour wurde mit dem Anspruch entwickelt, On- und Offlinehandel zu verbinden. Ein Online-Shop ist aber nicht zwingend nötig; die Kasse punktet auch mit zahlreichen Features für den reinen Vor-Ort-Gebrauch. So ist die umfangreiche Warenwirtschaft erwähnenswert. Auch die Flexibilität der Kasse spricht für diese: Du kannst flour wahlweise auf iOS, Android oder Windows nutzen, oder auch einfach in einem Browser. Mehr Infos zu flour

Kasse Speedy

Kasse Speedy ist im Gegensatz zu anderen Kassensystemen einfach eine App, die du dir installierst, um eine Kasse zu haben. Kasse Speedy ist für Android-Geräte konzipiert und modular aufgebaut. Die Basisversion deckt alle wichtigen Funktionen ab und ist auch mobil nutzbar, wenn du z. B. Bücherstände bei Veranstaltungen hast. Mit Zusatzmodulen kannst du – bei Bedarf – erweiterte Kundenbindungstools nutzen, Reporte erstellen und anderes mehr. Mehr Infos zu Kasse Speedy

bookhit

Ein „Hit für Bücher“ ist der Anbieter bookhit. Hier erhältst du verschiedene Module speziell für den Buchhandel (sowie auch für Verlage): Kassensoftware und -hardware, dazu ein umfangreiches Modul Warenwirtschaft. All das kannst du als Gesamtpaket nutzen. Wenn du einfach nur eine Kassensoftware willst, erhältst du diese als sogenannten „cashhit“. Mehr Infos zu bookhit

Bestellfenster im Kassensystem bookhit mit ISBN-Angabe und anderen für den Buchhandel relevanten Daten,

Das Bestellfenster der Kassensoftware bookhit zeigt umfangreiche Artikel-, Liefer- und Kundendaten sowie für den Buchhandel relevante Einstellungen (Artikelauswahl über ISBN, reduzierte Mehrwertsteuersatz u. a.) Bild: Screenshot Webseite bookhit

SDS

SDS wirbt mit dem Slogan „Kassieren leicht gemacht“ und bietet ein bereits vorinstalliertes Kassensystem, in das deine Artikel bereits eingepflegt sind. Neben dieser vollständigen Installation und Ersteinrichtung der Kasse steht dir auch eine spezielle Schulung für Personal und Verwaltung zur Verfügung, dazu Fernwartung für spätere Fragen. SDS ist dadurch etwas teurer, nimmt dir aber viel Einrichtungsarbeit ab – auch durch die Anbindung an z. B. LIBRIS. Mehr Infos zu SDS

Kosten

Die Kosten für Kassensysteme unterteilen sich in einmalige Anschaffungskosten für die Hardware und wiederkehrende Kosten für die Software. Je nachdem, wie viel Hardware du benötigst oder bereits vorliegen hast (wenn du z. B. ein vorhandenes iPad als Basis nutzen willst), solltest du mit etwa 1.000 bis 3.000 Euro für Kasse, Kassenlade, Scanner, Drucker und Kartenlesegerät rechnen. Software schlägt mit monatlich 20 bis 100 Euro zu Buche. Die genaue Höhe der Gebühr ist vom Anbieter und Umfang der Kassen-App abhängig bzw. davon, ob du kostenpflichtige Zusatzmodule benötigst.

Funktionen

Die folgenden Funktionen sollte ein Kassensystem für den Buchhandel beherrschen:

  • Warenwirtschaft, inkl. Bestell-, Liefer-, Remittenten- und Lagerverwaltung
  • Online-Shop-Anbindung bzw. Anbindung an VLB u. a.
  • verschiedene Mehrwertsteuersätze möglich
  • Berichte und Reporterstellung
  • Integration aller gängigen Zahlungsmöglichkeiten (Karten, Lastschrift etc.), dazu auch einfacher Barzahlungsverkehr
  • Mitarbeiterverwaltung
  • Datenexport und -aufbereitung für Steuerberater und Finanzamt
  • Kundenbindungstools

Besonderheiten

Im Buchhandel ist besonders Warenwirtschaft ein wichtiger Punkt. Achte also darauf, dass deine neue Kasse in dieser Hinsicht topfit ist und möglichst auch mit deiner schon vorhandenen Warenwirtschaft-Software kompatibel ist. Bietest du Bücher über eine Online-Shop an, sollte auch dieser entsprechend einbezogen werden können.

Finanzamt

Die Ansprüche an elektronische Kassen steigen nicht nur aus Nutzersicht. Auch das Finanzamt beschließt fortlaufend neue Regelungen, die eingehalten werden müssen, so etwa die GoBD. Doch sei beruhigt: Alle auf Kassensystemevergleich vorgestellten Anbieter von Kassensystemen erfüllen die GoBD!

Computermonitor für das Kassensystem SDS in Aufnahme aus vier Perspektiven

Ein komplettes Kassensystem inklusive LIBRIS-Anbindung bietet der Anbieter SDS, hier in der Version „POSBANK Imprex Prime LIBRI“. Bild: Screenshot Webseite SDS

Vergleich und Test

Welches Kassensystem ist nun das Nonplusultra für den Buchhandel und deine Filiale? So generell lässt sich das nicht beantworten – aber vielleicht durch einen Vergleich herausfinden. Wir haben die verschiedenen Anbieter von Kassensystemen im Direktvergleich gegenübergestellt und nochmals wichtige Punkte gelistet, von nötiger Hardware über Kundenbindung hin zu Gebühren. In unserer Übersichtstabelle siehst du zudem auf einen Blick, wie es beim jeweiligen Anbieter um Datenexport-Möglichkeiten und Datensicherheit, Filialverwaltung, Anbindung eines Online-Shops und natürlich auch um die Bewertung durch Nutzer steht.

zum Anbieter-Vergleich

 

Auch interessant:

Unser Tipp: ready2order
Beliebt: