Tipp: ETRON onRetail mehr als eine Kasse - ab 19,80 € je Monat!
Tipp: ETRON onRetail mehr als eine Kasse - ab 19,80 € je Monat!
Von: Thomas KirscheThomas Kirsche
Letztes Update 4.06.2024 Lesezeit 3:31 Min.

Über QuickBon

QuickBon ist ein Kassensystem für sowohl Deutschland als auch Österreich sowie Italien. Das Unternehmen hinter QuickBon ist die AppRaum GmbH mit Sitz in Thalheim bei Wels, Österreich. Bei der Erstinstallation des Kassensystems wählst du aus, in welchem Land du das Kassensystem nutzen willst. QuickBon ist auf den Einsatz in mehreren Ländern gerüstet und die entsprechenden Steuersätze/ Besonderheiten sind im Datensatz des Kassensystems abrufbar. Als Währung lässt sich momentan nur Euro nutzen. Dafür punktet QuickBon mit äußerster Mobilität: Die Kasse benötigt keine externe Stromversorgung, das Akku hält über Stunden hinweg. Bei Bedarf kannst du QuickBon aber auch an eine externe Stromquelle anschließen bzw. die Kasse permanent am Strom angeschlossen betreiben.

Dashboard Kassensystem QuickBon mit Café-Artikeln zum Auswählen zum Bezahlen.

Das Dashboard des QuickBon Kassensystems mit verschiedene Café-Artikeln zum Kassieren. Bild: QuickBon

Hardware

Das QuickBon-Kassensystem besteht aus der eigentlichen Kasse/ Kassenlade, Eingabegerät, Bondrucker und Kartenlesegerät (inklusive RKSV-Signaturkarte; für Österreich relevant). All diese Hardware kannst du im Shop von QuickBon kaufen, dazu auch Zusatzgeräte wie Scanner und iPad-Halter sowie Kundendisplays. Die Hardware stellst du dir flexibel zusammen, je nachdem, was du brauchst bzw. vielleicht schon vorliegen hast. Denn QuickBon kannst auf iPad/ iPad Mini nutzen, ebenso auf iPhone. All diese Variationen von iPad & Co gibt es aber auch im QuickBon-Shop zu kaufen. Willst du dennoch eigene Hardware nutzen, achte darauf, dass dein iPad oder iPhone mindestens iOS 15 oder neuer aufweist.

Software

An der Hardware kannst du es schon sehen: QuickBon ist ein iOS-basiertes Kassensystem. Die entsprechende App gibt es im App Store. Du kannst sie dort jederzeit kostenlos herunterladen und dann durch das Eingeben eines Lizenzschlüssels in vollstem Umfang nutzen. Oder du lässt installieren: Wenn du deine Hardware im QuickBon-Shop kaufst, ist die Software auf den Geräten bereits vorinstalliert.

Einsatzbereiche / Flexibilität

QuickBon wendet sich vor allem an Einzelhandel und Dienstleistungen. Das Kassensystem kommt bei Imbissen und Cafés genauso zum Tragen wie bei diversen Ladenkonzepten, sei es Blumenhandel oder Mode. Auch ein Einsatz für mobile Berufe ohne festen Ort bzw. Ladengeschäft ist möglich. So ist QuickBon nach eigener Aussage bestens für Marktfahrer, Masseure und Heilpraktiker u. a. geeignet.

Zwei Hände halten ein iPad mit dem Kassensystem QuickBon auf dem Bildschirm

Das Kassensystem QuickBon kannst du auch im Einzelhandel nutzen, hier im Blumenhandel. Bild: Quickbon

Finanzamt-Konformität

Das QuickBon-Kassensystem erwähnt zuerst die österreichischen Regelungen, da das Unternehmen eben in Österreich angesiedelt ist. Dort gilt seit 2017 die Registrierkassensicherheitsverordnung, die besagt dass deine Kasse bei FinanzOnline registriert sein muss und über eine Sicherheitseinrichtung (HSM oder Chipkartenleser) mit einer Signaturerstellungseinheit verfügen muss.

Die QuickBon-Kasse verfügt über die entsprechende Signatur mittels des mobilen Kartenlesegeräts und kann dadurch vollkommen offline verwendet werden. 

Die Kasse entspricht der in Deutschland vorgeschriebenen KassenSichV, man kann zwischen einer Offline oder Online-TSE wählen. Bei der Offline-Variante wird ein Epson TM-m30 Drucker benötigt.

Datensicherheit

QuickBon unterscheidet sich von anderen Kassensystemen darin, dass es deine Daten lokal und nicht in der Cloud speichert. Die Kasse benötigt keine Internetverbindung oder WLAN. Deine Daten liegen also sicher auf deiner eigenen Kasse; du selbst sorgst für lokale Backups, die du auch via USB-Stick machen kannst.

Funktionsumfang

QuickBon konzentriert sich auf das Wesentliche:

  • Artikelverwaltung, bei unbegrenzter Artikelanzahl
  • Gewichtsabhängige Produktpreisberechnung
  • Mehrwertsteuersätze anpassbar
  • Belegnachdruck, Stornieren und Nachbonieren
  • Beleg konfigurierbar mit Logo, Firmendaten, Kopf- und Fußzeilen
  • Vollautomatische Tages-, Monats- und Jahresabschlüsse
  • Export der Umsätze nach Microsoft Excel / Apple Numbers / OpenOffice Calc
  • Vollautomatische Sicherung des gesamten Gerätes, zudem USB-Stick-Sicherung

Außerdem bietet QuickBon einen Trainingsmodus, in dem du neue Funktionen ausprobieren oder Mitarbeiter einschulen kannst, ohne dass es sich in der Kasse niederschlägt. Auch Kartenzahlungen sind möglich, dank externem Kartenlesegerät. Der gezahlte Betrag muss dann jedoch noch von Hand in die QuickBon-Kasse eingegeben werden. Auch Gutscheine kannst du mit QuickBon nutzen, jedoch nicht umfassend verwalten, wie es bei anderen Kassensystemen möglich ist.

Service bei QuickBon

Der Kundendienst ist telefonisch unter österreichischer oder deutscher Nummer zu erreichen. Das Handbuch der Kasse, welches auch in der App vorhanden ist, ist sehr gut erklärt.

Dafür kannst du QuickBon ausführlich testen, gleich auf drei Arten ist dies möglich. Du kannst dir die App herunterladen und auf iPad oder iPhone installieren. Die App verfügt über alle Funktionen der Vollversion, außer Bondruck. So bekommst du einen wirklich umfassenden Einblick in die Arbeitsweise des Kassensystems. Wenn du dir die App nicht herunterladen willst, kannst du QuickBon alternativ im Browser deines Desktop-Computers testen. Im Browserfenster öffnet sich dann eine Simulation der App, mit der du nach Belieben ausprobieren kannst, ob das Kassensystem wirklich so einfach zu verstehen und bedienen ist wie versprochen. Die dritte Möglichkeit ist eine persönliche Beratung. Dazu suchst du wahlweise einen QuickBon-Berater vor Ort auf oder bestellst diesen zu dir.

Bildschirm eines iPads mit der Software QuickBon

Das QuickBon-Kassensystem kannst du ausführlich testen. Hier: Anlegen eines neuen Produkts in der Browser-Simulation der App. Bild: Screenshot Webseite QuickBon

Kosten / Gebühren

Die Software inkl. telefonischer Kundensupport kostet 18 € pro Monat.

Eine Aktivierungsgebühr, wie bei anderen Kassenanbietern, gibt es nicht.

Die Kosten für Hardware bei QuickBon liegen im üblichen Bereich. Scanner kosten inkl. Ladestation 250 €, iPad-Halterungen zwischen 110 € und 170 €, Kassenladen 110 €. Drucker kosten zwischen 240 € und 390 €, iPad kostet ab 370 €.

QuickBon in den Social Media

In den Social Media beschränkt sich QuickBon vorerst auf Facebook und YouTube. Dafür findest du vor allem auf Facebook auch mal Rabatt-Aktionen zum Kauf des Kassensystems sowie kleine Danksagungen von Nutzern. Auf YouTube dagegen sind How-to-Videos eingestellt, die dir bei Einrichtung und Nutzung der Registrierkasse zur Seite stehen.

Fazit zum QuickBon Kassensystem

QuickBon hält, was es verspricht: eine einfache Kasse zu sein, die jedermann gut bedienen kann, auch ohne lange Einarbeitungszeit. Kleine Extras sind wie selbstverständlich integriert, so etwa Gutscheine oder eine gewichtsabhängige Produktpreisberechnung. Dass du QuickBon ausführlich testen kannst, ist ein weiterer Bonus des Kassensystems. Wir sagen: Nutze die Testmöglichkeit und sieh selbst, ob dieses Kassensystem deinen Ansprüchen genüge tut.

zum Vergleich

QuickBon Erfahrungen

4.8
4.8 von 5 Sternen
3 Bewertungen
4.8 von 5 Sternen

Bewertungen werden nicht auf ihre Echtheit überprüft. Es werden nur Bewertungen veröffentlicht, die unseren Richtlinien zu Erfahrungsberichten entsprechen.

Erfahrungsbericht schreiben
  1. Wir haben einen Imbiss und sind mit QuickBon sehr zufrieden. Bei größeren Veranstaltungen die wir alle paar Wochen haben, druckt die Kasse extra Getränkebons. Dadurch kommen wir sogar bei mehreren hundert Gästen mit nur einem Gerät aus. - von Karl R. | 10.12.2018
  2. Wirklich ein tolles Produkt mit sehr benutzerfreundlicher Oberfläche! - von Tamara | 27.11.2018
  3. Das Kassensystem von QuickBon ist einfach zu bedienen und sehr zuverlässig. Zudem stimmt das Preis- Leistungsverhältnis bei diesem Produkt und die Verwendung ist sogar offline möglich. - von Rudolf | 9.11.2018

Teile deine Erfahrungen mit QuickBon mit anderen Besuchern!

Erfahrungsbericht schreiben

Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

zum Vergleich
zum Vergleich Unser Tipp: ETRON Unser Tipp: ETRON