Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Tipp: Das ready2order-Kassensystem -> hier mehr erfahren!
Beliebt:
Alles:
Anzeige:

Kassensysteme kaufen

Kassensysteme kaufen

Warum kaufen?

Viele Anbieter von Kassensystemen offerieren dir die Möglichkeit, das System zu kaufen oder zu leasen. In einigen Fällen ist sogar ein Mietkauf möglich. Die Frage ist, welcher Weg besser ist.
Beim Kauf musst du in einem Schwung das System bezahlen und das kann schnell mehrere 1000 Euro kosten. Allerdings geht es in deinen Besitz über und du erhältst alle Garantieleistungen des Anbieters. Außerdem musst du dir keine Sorgen machen, falls das Geschäft mal nicht so gut läuft, denn die Kasse gehört dir und muss nicht monatlich abgestottert werden. Auch kannst du das System bei Geschäftsaufgabe und Ähnlichem problemlos verkaufen. Du hängst nicht in Knebelverträgen fest, die selbst dann von dir Geld verlangen, wenn du dein Kassensystem gar nicht mehr brauchst.

Zwischenweg Mietkauf

Willst du nicht gleich eine große Summe für dein System ausgeben, dann bietet sich der Mietkauf an. Hierbei zahlst du monatliche Raten und mit der Zahlung der letzten Rate ist die Kasse in deinen Besitz übergegangen. Beachte dabei, dass die Bilanzierung und Abschreibungspflicht dann bei dir liegen.

Was kaufen?

Nicht alle auf Kassensystemevergleich vorgestellten Anbieter offerieren ihre Systeme zum Kauf. Gerade bei den iPad-Kassensystemen kannst du nur die pure Hardware kaufen. Die benötigte App mietest du monatlich oder jährlich. Eine Ausnahme hiervon ist roc.Kasse. Diese Software lässt sich problemlos kaufen. Lebenslange Updates sind dabei inklusive.
Die Anbieter von Touchscreen-Kassen erlauben fast immer den Kauf. Hier handelst du in der Regel mit dem jeweiligen Vertriebspartner die genauen Konditionen aus.

Was ist zu beachten?

Achte beim Kauf auf die Garantieleistungen des Anbieters und vergleiche sie mit denen der Konkurrenz. Einige sind hier großzügiger als andere. Oft lassen sich diverse Serviceleistungen dazu kaufen, etwa der schnelle Austausch eines defekten Gerätes. Dazu musst du es nicht unbedingt leasen. Wichtig ist zudem die Zukunftsfähigkeit des Systems. Läuft die Produktlinie gerade aus, ist es vielleicht preiswerter, aber es kann sein, dass bald keine Ersatzteile und Ähnliches zur Verfügung stehen. Günstig ist es auch, wenn sich das System einfach erweitern lässt. Selbst wenn du heute denkst, dass ein Drucker- und ein Kassenladenanschluss genügen, kann sich das in einem Jahr schon geändert haben. In Bezug auf die einfache Erweiterbarkeit ist es gut, wenn das System via WLAN mit anderen Komponenten kommuniziert.

Auch interessant:

Foto: Orderman

Unser Tipp: ready2order